Codex Humanus Erfahrungsbericht und Kritik

Erfahrungen zum Buch "Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit"

Auf der Suche nach Erfahrungen, Rezensionen und Kritik zum Buch Codex Humanus, finden sich vielerlei Informationen, Kritiken, aber auch ganze Erfahrungsberichte mit Heilerfolgen. Wen verwundert es da, dass dieses Buch solch eine Aufmerksamkeit bekommt? Im Folgenden stellen wir dir das umfangreiche Werk etwas genauer vor und berichten von unseren persönlichen Erfahrungen.

„Die ursächliche Heilbehandlung wird mehr denn je sträflich vernachlässigt. Noch immer befindet sich der Mediziner in einem Hamsterrad zwischen Ethik und Profit. Der Arzt darf sich jedoch niemals wirtschaftlichen Interessen beugen, sondern ist der Wahrheit verpflichtet.“ (Dr. med. J. Birmanns, Arzt im Dr. M. O. Bruker-Haus)

Es ist längst bekannt, dass Studien, die nicht zugunsten der Pharmaindustrie ausfallen, häufig unter den Teppich gekehrt oder schnell in die Ecke der „verrückten Wunderheiler“ gedrängt werden. Gleichzeitig haben wir von „Robert Franz Wissen“ bisher viele Fälle kennen gelernt, bei denen die Schulmedizin nicht weiter kam und die Schmerzen lediglich mit der Chemiekeule behandelt wurden. Anstatt einfach mal die wirkliche Ursache zu bekämpfen, werden munter die Symptome behandelt.

Daher machen sich viele Menschen im Internet auf die Suche nach Alternativen und stoßen dabei mit Sicherheit schnell auf das Buch mit dem Untertitel „Buch der Menschlichkeit“.

Was ist der Codex Humanus?

Beim Codex Humanus handelt es sich um ein 2000 Seiten langes Werk, welches aus zwei Büchern besteht. Im Werk, welches auch „Buch der Menschlichkeit“ genannt wird, geht es um die ganzheitliche Behandlung von allen gängigen Krankheiten. Dabei werden sämtliche Studien zur ganzheitlichen Behandlungsmethode aus verschiedenen Epochen und verschiedenen Kulturkreisen mit einbezogen.

Die Wirkungsweisen der verschiedenen Stoffe werden zusätzlich übersichtlich in Tabellen dargestellt. Verfasst wurde es von verschiedenen Autoren gemeinsam. Dabei handelt es sich allesamt um unabhängige Autoren, das heißt, dass keiner der Autoren im Auftrag der Pharmaindustrie schreibt. Herausgegeben wird das Buch vom vitaminumProLife – Verlag. Dieser hat es sich in der Reihe „Medizinskandale“ zum Vorsatz gemacht, dem breiten Publikum Zugang zu Studien zu verschaffen, deren Ergebnisse sonst von der konventionellen Ärzteschaft verschwiegen werden. Die Reihe zeigt Wege zur Heilung auf, selbst dort, wo die Schulmedizin versagt.

Die Bibel der alternativen Gesundheit:

Zum Inhalt des Buches

Wie bereits erwähnt, besteht das Werk aus zwei verschiedenen Bereichen: Zum einen den lexikonähnlichen Teil, in dem alle Krankheiten aufgeführt und deren Behandlungen dargestellt werden und zum anderen verfügt das Werk über eine umfassende Nährstofftabelle, welche die verschiedenen Stoffe und ihre Wirkungsweise darstellt.

Das Buch umfasst sehr viele Krankheitsbilder. Einige werden jedoch stärker in den Fokus gestellt und genauer Beschrieben. Hierbei stehen die Haupterkrankungen mit Todesfolge unserer westlichen Welt im Mittelpunkt. Dazu zählen insbesondere Krebs, Herzinfarkte, Schlaganfälle und Diabetes. Aber auch die typischen Volkskrankheiten wie Arthrose, Arthritis, Allergien, Demenz, Depressionen, Asthma, Hepatitis, Migräne, Impotenz, Neurodermitis, Adipositas (Übergewicht) werden ausführlich behandelt. Hier werden wir exemplarisch am Thema Herzinfarkt zeigen, wie die Autoren des Buches hierbei vorgehen:

Zuerst einmal werden die jeweiligen Substanzen genannt, die helfen können, beginnend bei der Substanz, welche sogar im Akutfall helfen kann bis zu der Substanz, die vorbeugend genommen werden sollten. Zu jeder Substanz und deren Wirkung werden direkt Zitate von Ärzten und Statistiken genannt. Es fällt stark auf, dass diese Bereiche sehr zahlenlastig sind. Dies ist zwar nicht immer besonders schön zu lesen, verdeutlicht aber die Genauigkeit, mit der die Wirkung der Substanzen kontrolliert wurde. Die Autoren versprechen also nicht zuviel, alle Wirkungen der Stoffe werden mit Studien belegt – man beginnt sich zu wundern warum man von diesen Studien in den Medien nichts hört und warum immer nur chemische Medikamente empfohlen werden.

Auch wenn viele Zahlen, Daten und Fakten genannt werden, wird man durch genaue Dosieranleitungen etc. nicht mit all den Informationen alleine gelassen sondern man kann auch einfach die Studien überlesen und sofort anfangen.

Ein weiterer wichtiger Punkt in dem Werk ist die Bedeutung des so genannten Synergie-Effektes. Diesem wird im Buch ein großer Abschnitt gewidmet, da er eine wichtige Stellung einnimmt.

Was ist eigentlich der Synergie-Effekt?

Der Ausdruck „Synergie-Effekt“ ist keine Erfindung der Autoren um ein hochtrabendes Wort für die Wirkungsweise der Naturheilmittel zu haben. Vielmehr ist es ein Ausdruck, der meist in der Wirtschaft gebraucht wird. Das Wort „Synergie“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Zusammenwirken“. Ein Synergie-Effekt entsteht dort, wo zwei oder mehr Faktoren zusammen spielen, die sich gegenseitig fördern, anstatt sich lediglich zu addieren. Dadurch bewirken die Faktoren zusammen mehr, als jeder für sich alleine.

Für die Wirkungsweise der Nährstoffe und Substanzen bedeutet dies, dass durch die Kombination von zwei Substanzen die Wirkung und das Potential nicht nur ergänzt, sondern eben um ein Vielfaches potenziert werden kann. So kann z. B. durch die zusätzliche Einnahme von Pfeffer (in vielen Produkten als Piperin hinzugefügt) die Wirkung von Kurkuma um 1022% gesteigert werden!

Sind die Studien im Codex Humanus seriös?

Jeder kennt das Sprichwort „Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“. Daher sind viele Menschen, und auch wir anfangs eher misstrauisch, ob man den genannten Studien überhaupt glauben kann – wurden diese vielleicht sogar von den Autoren selbst in Auftrag gegeben?

Zu dieser Frage gibt es eine ganz klare Antwort: Nein!

Bei den genannten Studien handelt es sich um unabhängig durchgeführte Studien, die alle in der Medizin-Datenbank der US-Regierung „PubMed“ nachzulesen sind. Hierbei handelt es sich um eine Datenbank, die alle publizierten medizinischen Studien umfasst. Glaubwürdig machen die Studien auch, dass ganz transparent damit umgegangen wird, wie viele Probanden an den jeweiligen Studien teilgenommen haben. Bei vielen der genannten Studien handelt es sich auch um solche, die von renommierten Universitäten (wie zum Beispiel der Harvard University of Medicine) erstellt wurden.

In vielen Codex-Humanus Erfahrungsberichten und Kritiken wird von angeblichen Gurus gesprochen, bei der Studiendichte „Gurus“ zu sprechen ist wirklich verfehlt. Die Informationen sind absolut abgedeckt mit den allerneusten und in Deutschland verheimlichten Studien. Sie werden einfach nicht berichtet obwohl viele Ärzte regelmäßig auf PubMed lesen.

Wie schnell wirken die im Buch empfohlenen Substanzen?

Schulmedizin ist in den meisten Fällen darauf ausgelegt, innerhalb von Stunden, wenn nicht sogar von Minuten zu wirken. Diese Geschwindigkeit ist bei Naturheilmitteln natürlich nicht zu erwarten. Die eingenommenen Substanzen müssen zunächst vom Körper aufgenommen, verwertet und im Optimalfall dort angereichert werden. Erst dann können sie ihre volle Wirkung entfalten. Die ersten Verbesserungen bemerkt man oft bereits nach wenigen Tagen. Die volle Wirkung entfaltet sich aber, je nach Substanz, erst nach wenigen Monaten vollständig. Es hängt immer von der Ausgangssituation und den Dosierungen ab.

Wo kann man Codex Humanus kaufen?

Wenn du versuchst, den Codex Humanus in einer klassischen Buchhandlung oder im Internet bei einer der großen Ketten zu kaufen, wirst du verzweifeln. Hier ist das Werk nicht zu erhalten. Beim Online-Riesen ist das Werk auch ausschließlich gebraucht zu kaufen. Da sich der Codex Humanus aber inzwischen einer so großen Beliebtheit erfreut, dass bereits Fälschungen im Umlauf sind, ist ein sogenannter „Gebrauchtkauf“ eher nicht zu empfehlen.

Bleibt also die Bestellung beim Verlag selbst. Dies birgt auch gleich einen riesigen Vorteil!

Wenn man dort bestellt und im Nachhinein auf die Bestellbestätigung antwortet, erhält man zwei kostenlose E-Books dazu. Die Bestellung lief völlig reibungslos und ohne Komplikationen ab. Natürlich wird hier kein „over night express“, wie bei manchen Online-Händlern, angeboten, jedoch erfolgt die Lieferung zügig in drei Werktagen.

Hier bestellen:

Erfahrungsberichte aus dem Netz

Wie man hier sieht, wurden nicht nur viele Erfahrungsberichte zum Codex Humanus geschrieben, sondern es haben auch viele Menschen aktiv ihre Erfahrungen mit dem Buch geteilt. Ein weiterer Beweis für die Wirksamkeit der Aussagen im Buch. Es ist eben tatsächlich ein sehr menschliches Buch. Da fragt man sich wo all die positiven Erfahrungsberichte mit der Pharmaindustrie ausbleiben? Diese Frage muss erlaubt sein!

Erfahrungsbericht #1:

Erfahrungsbericht #2:

Erfahrungsbericht #3:

Erfahrungsbericht #4:

Unsere Erfahrungen und Fazit

Um es kurz zu machen: Jedem, der auf der Suche nach einer Alternativen zur klassischen Schulmedizin ist, ist dieses Buch nur zu empfehlen. Anders als es die Internetseite des Verlages vermuten lässt, ist der Inhalt des Buches seriös recherchiert und alle Wirkweisen der genannten Stoffe sind mit Studien belegt. Mit diesem Buch hat man die Möglichkeit, seine Gesundheit zu verbessern und Krankheiten vorzubeugen oder bereits bestehende Krankheiten ganzheitlich zu bekämpfen.

Codex Humanus

Im Gegensatz zu den chemischen Mitteln der Schulmedizin sind die natürlichen Wirkstoffe sehr schonend für den Körper und Nebenwirkungen sind kaum vorhanden. Verbesserungen treten zwar meist langsamer auf, aber dafür wesentlich nachhaltiger. Wichtig ist auch, dass man viele Substanzen dauerhaft nehmen kann, ohne eine negative Auswirkung davon zu tragen – eine natürliche Substanz regelmäßig zu sich zu nehmen, ist nicht vergleichbar mit der dauerhaften Einnahme von Medikamenten, bei denen es sich meist um körperfremde Stoffe handelt. Somit ist der Codex Humanus ein Standardwerk, welches in jeden gesundheitsbewussten Haushalt gehört.