Was würde Robert Franz tun bei Rheuma?

Vitalstoffe für gesunde Gelenke und Knochen

Wenn man von der Erkrankung Rheuma hört, denkt man automatisch an alte Menschen. Doch an Rheuma erkranken auch junge Menschen, und das nicht selten. Rheuma hat viele Gesichter. Unter dem Oberbegriff Rheuma fallen ca. 400 Erkrankungen der Gelenke, Gelenkkapseln, Muskeln, Sehnen und Knochen.

Rheuma geht oft mit starken Schmerzen einher und muss unbedingt behandelt werden. Doch die Schulmedizin beschränkt sich meist auf Schmerzmittel und Kortison. Aber eine Lösung stellt diese Behandlung nicht dar!

In diesem Video erfährst du wie Robert Franz vorgehen würde, wenn er ein rheumatisches Leiden hätte.

Rheuma natürlich angehen:

Erwähnte Vitalstoffe:

Vorgehensweise von Robert Franz bei Rheuma:

Rheuma entsteht durch Entzündungen im Körper, da der Körper schlechte Stoffe nicht abtransportieren kann und die Zellerneuerung gehemmt ist. Durch die hohen Entzündungen werden die Gelenke nicht erneuert. Um die Gelenke mit frischem Blut zu versorgen benötigt der Körper eine starke Durchblutung und ein starkes Lebenssignal. Robert würde hier natürlich vorgehen – mit OPC und Vitamin D. Um die Entzündungen zu reduzieren und Schmerz zu verhindern, bietet sich MSM an, körpereigener Schwefel. Der Schwefelhaushalt im Körper sinkt mit dem Alter und sollte von daher auf jeden Fall wieder aufgefüllt werden.

 

Vitalstoffe und Dosierung bei Rheuma nach Robert Franz:

  • Vitamin D3 10 Tage 50 Tropfen täglich danach 10 Tropfen täglich
  • Vitamin K2 10 Tropfen täglich
  • Magnesium 100mg täglich
  • OPC erste Woche 1 Kapsel täglich, ab 2.Woche 3 Kapseln täglich
  • MSM 2 Teelöffel täglich einmal morgens und abends, bei starken Schmerzen 3 Teelöffel täglich
Codex Humanus